info : 04/2003

Druckwelle / Three Quarter Presseinfo

Mit three quarter meldet sich Druckwelle zurück. Das DJ und Produzenten Duo Vinko Vrabec & Klaus Naitana aus Rosenheim setzt mit three quarter ihre kompromisslose musikalische Reise fort, welche zuletzt innehielt mit Tracks, wie z.b. unteracherting (Leaf rec./ invisible soundtracks 5) oder auch Slum creeper (Spinning Wheel / V.A. Bogaloo I).

Three quarter ist im \ Takt gehalten, komplex arrangiert und erinnert im Verlauf an klassische Kompositionen. Die typischen elektroiden Stilelemente von Druckwelle und das raue trockene beat-programming, macht aus three quarter eine druck- und spannungsreiche Nummer, die Tänzer und Hörer gleichermaßen fordert.

Entscheidend für die Wahl der Remixer und Produzenten für Druckwelles three quarter mixe sind ausschließlich deren eigene Produktionen gewesen. Three quarter wurde von Sequel (straight ahead rec.), Space Clique (spinning Wheel) und Daniel Paul aka Slope (mermaid / sonnar kollektiv) einer intensiven Behandlung unterzogen. Sequels Three quarter Remix ist wie gemacht als missing link von house- zu offbeatigen Gefilden.

Der Remix von Space Clique geht von Anfang an in die Offensive und zielt damit genau auf den Dancefloor. Unser Mann aus Berlin, Daniel Paul, geht das ganze ruhiger an und umhüllt three quarter in ein Kleid voller smoother Sounds. Inspiriert durch das Original von Druckwelle, setzte jeder seine individuelle Vorstellung um.

MOLAR INFORMATION

Seit nunmehr 4 Jahren veröffentlicht Molar Records elektronische Musik aus verschiedenen Spiel- und Stilarten und das immer mit Liebe und Sorgfalt. Dem 1998 von Vinko Vrabec und Klaus Naitana gegründeten Label diente Molar anfangs als Plattform, um eigene Produktionen zu veröffentlichen, wo man unter dem Namen Druckwelle die ersten beiden 12"’es Innsbruck 76 und die Planungserkstatt-EP veröffentlichte.

Anfang 99 gelang es nach monatelanger Aufbauarbeit gute Akts an Land zu ziehen, wie z.b. Tesendalo, Baba und Brand & Leon. Dem Label brachten gute playlist-Plazierungen und Rewies im In- und Ausland, gerade im underground Bereich, großes Lob und Beachtung ein. Um das Label und die eigene Philosophie nach außen zu tragen, beschloss man, als DJ Team durch die Welt zu tingeln.

Zu Hause im alpenländischen Rosenheim blieb man natürlich nicht untätig und bestritt und bestreitet im Asta-Cafe einen monatlichen Clubabend mit dem wohlklingenden Namen Safari Lounge in der Zusammenarbeit mit Torsten Strehle). Wie der Name des Abends, so auch das Programm; so waren illustre Geste geladen, wie z.b. Marschmellows, UKO, Hergo & Fritz P., Walkner & Moestl, Jazzanova, Rainer Trüby, Pauls Musique, Lead with the Bass, Sweet Susi, Samir, Spinning Wheel, Florian Keller, Theo Thöenesen, Palotai, Cadik oder Mentall Chanlange. Aber nun genug des name droppings.

Derzeit stecken hinter Molar Records vier kreative Köpfe: Stefan Herz und Michaela Licht kümmern sich um Grafik und Marketing-Belange. Vinko Vrabec um Labelarbeit, Booking, und allem was sonst nicht im Hause Molar anfällt. Nicht zu vergessen: Klaus Naitana, denn er bildet die zweite Hälfte des Molar DJ Teams (Vinko & Naitana).
Für die Distribution von Molar Records ist Puplic-Propaganda zuständig.

* * *

DJ Vinko Vrabec.

Alter: 32 Jahre, DJ seit 1994

Beruf: Supermarktarbeiter, Labelbetreiber (Molar Records), Redakteur Bettina Magazin, Partyveranstalter und Clubbetreiber von Safari Lounge (in Zusammenarbeit mit Torsten Strehle), DJ und Produzent (Druckwelle, Sol Roth mit Klaus Naitana).

Stil(e): Liebhaber verschiedener Musikrichtungen, wie z.b. Jazz, Soul, Latin und Electronic in allen Stil-und Spielrichtungen.

DJ Klaus Naitana.

Alter: 30 Jahre, DJ seit 1990

Beruf: Supermarktarbeiter, DJ und Produzent (Druckwelle, Sol Roth mit Vinko Vrabec)

Stil(e): Über die Liebe zu Hip-Hop und Jazz/Fusion schließlich bei House Musik und anderer elektronischer Verwandtschaft gelandet.