info:

foto: unknown

links:

MR STEREOHYPE

ampere/münchen

DISCOGRAPHY:

BIOGRAPHY

Mr. Stereohype > ShortBio Irgendwo zwischen Indie-Ballermann und fein selektiertem Nerdtum könnte man die Club- und Kneipennächte ansiedeln, bei denen Mr. Stereohype den Ton vorgibt – eben je nach Lokalität und Publikum(swunsch). Der gebürtige Münchner jenseits der 30 hat schon früh sein Herz an die alternativen Gitarrenklänge verloren. Aufgewachsen mit früh achtziger US-Punkrock, knarzigem Collegerock, und natürlich viel Metal und Hardrock, ist sein Ohr dennoch immer am Puls der Zeit wenn es um den neuesten Hype oder aber auch um das ausloten von Nischen und Zwischenräumen geht, die es musikalisch zu füllen gilt. Schweinerock aus Skandinavien, Punkrock aus Kalifornien, der heiße Scheiß von der britischen Insel, breitbeinige Alternative Sounds, aber auch seltene Indie-Perlen stehen stilistisch stets gleichberechtigt nebeneinander. Dabei kann ein 4-6 Stunden Set von Mr. Stereohype locker mal Rockmusik aus fünf Dekaden abdecken. Die derzeitigen Wirkungsstätten von Mr. Stereohype umfassen neben den Szenekneipen Schwarzer Hahn und Platzhirsch (monatlich als Resident) ebenso das Muffatwerk (Ampere und Café) wo regelmäßig bei offiziellen Aftershowpartys von Bands wie Kaiser Chiefs, The Raconteurs, Yeah Yeah Yeahs, JET, oder Veranstaltungen wie dem Emergenza Bandwettbwerb bis in die frühen Morgenstunden gerockt werden darf.