info : 10/2002

foto: philip glaser

...

INFORMATION

seit mitte 1995 wird unter dem motto nuformat jazz freitägliches "soul searching" im electric mojo betrieben. resident dj michael sauer und seine crew helfen ihren treuen clubheadz auf der suche nach der seele in zeitgenössischer, elektronischer musik, nach deepness und jazz.

rückblick. der anfang wurde durch jazzige breaks von instrumental, hip hop, trip hop bis drum'n'bass geprägt. zwischenzeitlich richtete sich der fokus verstärkt auf drum'n'bass, aus einem einfachen grund, daß hier am meisten passierte. künstler wie peshay oder die ez-rollers verstanden es vortrefflich jazzattitude und tanzbarkeit zu vereinen.

das programm befindet sich ständig in wandlung, ohne sich untreu zu werden. denn in letzter zeit ging und geht einiges, wie der hamburger sagt. vom immergleichen format gelangweilt, begannen drum'n'bass -aktivisten wie aquasky, 4hero oder peshay ihre skills mit breakbeat und bass-sounds in anderen geschwindigkeitsbereichen zu erproben, während house-erneuerer wie phil asher oder i.g. culture und nujazzer wie jazzanova oder karma deeper housemusik unter dem banner "offbeat" wieder breakbeats und brasilianische polyrythmik beibrachten.

so ist für ständig neue jazzige tracks zwischen 80 und 180 bpm gesorgt, und beim electric mojo werden aus dem grossen kuchen nuformatjazz die rosinen des downtempo, nujazz und jazzigen drum´n´bass herausgepickt: just heavyweights, no lightweights!!!

* * *

michael sauer ist der resident dj und mastermind des electric mojo, legt seit 1993 im mojo club auf. seine passion für gebrochene beats und jazzige hybrid music zelebriert er seit 1996 im rahmen des electric mojo und beweist, wie man in einem spannungsbogen spielerisch uk garage, drum & bass, downbeats und house-not-house verbinden kann. immer mit dem gewissen mojo flavour. Und einem ordentlichen portion partyfaktor. denn schließlich ist electric-mojo-musik immer tanzmusik. ehrensache