info : 11/2005

INFORMATION

Das Label Switchstance Recordings wurde von Tom Strauch 2001 in Moers ins Leben gerufen als ein starkes Netzwerk von befreundeten DJs, Produzenten, Musikern, Grafikern, Tontechnikern und Menschen aus der Boardsport-Kultur.

Verbunden ist die Switchstance "Massive" durch eine Liebe zum Funk, der in allem steckt, was von ihr zu hören ist, ob aufgelegt, live, produziert oder auch gesprochen. Elektronische Breaks treffen auf organische Beats, Downtempo Jazz trifft auf Uptempo Funk, Dub auf Afro oder auch HipHop auf Drum'n'Bass - das facettenreiche Programm des Switchstance DJ Collective ist auch das Credo der Produzenten des Labels.

Mit diesem Programm hat sich Switchstance Recordings mit seinen DJs und eigenen Produktionen einen guten Ruf erspielt. Labelnächte im 45rpm in Wuppertal und dem Hot Jazz Club in Münster entwickelten sich in den ersten Jahren zu verläßlichen Clubabenden. Bereits in 2001 präsentierte sich Switchstance Recordings bei Top-Events im Boardsport-Bereich, etwa der Kiteboarding World Tour auf Helgoland, der IFA in Berlin sowie den Trick-Festivals Air & Style oder Soul City in Österreich.

In 2002 konnte das Switchstance DJ Collective seine Erfolge in der Board- und Party-Szene fortsetzen – mit der Präsenz bei grossen Events wie King Of The Lake am Gardasee, ISPO in München, Kaunertal Opening und wieder Air & Style. Eine eigene Kino- und Party-Tour mit dem renommierten Snowboard-Video-Magazin MethodMag führte die DJs im Sommer zu Locations in sechs deutschen Städten. Seit November 2002 ist Switchstance Co-Host der wöchentlichen Clubnacht Beatpackers im Kölner Subway - seit 2005 findet die Party freitags auch im Düsseldorfer Unique Club statt.

In 2003 gab es wieder Event-Highlights für Switchstance, zum Beispiel die Winter ISPO in München, wo Switchstance auf das Künstler-Kollektiv Modart traf. In Silvaplana beim Engadinsnow.com Contest sowie bei der ASA Excite Party Tour in Vorarlberg wurden erfolgreiche Parties gefeiert. Außerdem heiß: Etnies European Bowl Masters in Österreich, Winter Music Conference in Miami sowie im Sommer das Bulldog Festival in Österreich. Im Winter kam es wieder zu Gastspielen beim Air & Style, bei der MBM Spring Session in Meiringen/CH und beim Kaunertal Opening '03 war Switchstance Label-Partner des Events.

Auch in 2004 gab es wieder viele Events für Tom und das Collective: Neben dem Engadinsnow '04 kam es zu Sets auf der ISPO, Pleasure Spring Session in Laax, Midem in Cannes, Forestglade Festival in Österreich, dem Event Stylin' in Sarajevo und der Winter Music Conference in Miami. Im Sommer fanden erstmals Aufnahmen und eine Tour mit den Jungle Brothers in Süddeutschland und Österreich statt.

Der Winter '04/'05 brachte wieder einige Gigs im Rahmen von Snow- und anderen Events - darunter Einsätze bei der SB Jam in Davos, das Film Up Snowboard Amateur Film Festival in Neuss, Roxy Chicken Jam in St. Moritz sowie die Burton European Open in Laax, auf der anderen Seite wieder ISPO, Midem und erstmals auch bei der Modemesse Bread & Butter Berlin. More To Come ...

Neben ständiger Event-Präsenz hat Switchstance Recordings jedes Jahr mit Remixen, Veröffentlichungen auf Vinyl und CD sowie vielen Beiträgen für international verkaufte CD-Compilations sowie Boardsport-Videos und -DVDs auf sich aufmerksam gemacht.

Fantastic Freeriding hieß die erste Veröffentlichung von Switchstance Recordings, erschienen in 2002. Als Expression Session und Statement erntete die Label-Compilation Respekt von bekannten DJs und Produzenten weltweit. Die zum Album gehörende Vinyl-EP erreichte in den Deutschen Club Charts (DCC) Platz 9. Zahlreiche Stücke von Fantastic Freeriding wurden für erfolgreiche Compilations lizensiert.

Noch vor Fantastic Freeriding 2 erschien 2003 die Moving Forward EP - beide Veröffentlichungen erhielten wiederum Applaus von allen Seiten und wurden viel lizensiert. Ebenfalls gut verkaufen konnte sich in 2004 die Joined Forces EP.

Mit Spannung erwartet wird in '05 der Release des Albums Kabanjak meets Protassov: Grow, welches die beiden Hauptproducer von Switchstance mit ihren neuesten Tracks präsentiert - darunter jeweils eine Arbeit mit den Jungle Brothers und aufregende Remixe auf den beiden EPs zum Album - von Paine (Temposphere), Monophonic (Pulver Rec.), Diesler (Tru Thoughts Rec.) sowie Protassov und Kabanjak höchstselbst.

In den letzten Jahren kam es zu Kooperationen mit Musik-Labels wie Stereo Deluxe (D), Catskills (UK), Breakin' Bread (UK), Fort Knox (USA), ESL Music (USA), Sunshine Enterprises (AT), Six Degrees (USA), Citrona (USA), Temposphere (I) oder auch Tru Thoughts (UK). Die Jungle Brothers sind inzwischen Partner von Switchstance - in '05 wird ein ganzes Album in enger Zusammenarbeit entstehen.

Red Bull verwendet Musik von Switchstance für seine Image-Filme. Die Funsport-Formate Stoke im deutschen DSF und YOZ! auf Eurosport benutzen regelmäßig Musik des Labels in ihren Sendungen. Switchstance ist Musikpartner des europaweiten DVD- und Print-Snowboard-Magazins MethodMag. Für den Snowboard-Film Reflexion von Daniel Meuli lieferte das Label in 2004 den kompletten Soundtrack. Zudem sind regelmäßig Tunes in Snow- und Skate-Videos von Firmen wie Völkl, Head, Element, Friday Productions, Absinthe Films, Teton Gravity Research oder dem legendären 411 Videomagazine aus den USA zu hören.

Seit Anfang '05 ist die Musik von Switchstance Recordings auf den wichtigsten Download-Plattformen, darunter iTunes, Beatport.com, AOL, Vodafone, OD2, Sony Connect, Finetunes und Musicload, auch im Internet erhältlich.

Von '02 bis '04 war Switchstance Recordings Partner der US-Boardwear-Company OP (Ocean Pacific). Das Label-Team wird nun in Sponsoring-Arrangements von renommierten Boardsport-Firmen wie Gravis, Element Skateboards und Von Zipper regelmäßig mit ihren jeweiligen aktuellen Produkten ausgestattet.