NEWS

Meine Güte – ist dieses hässliche Bild immer noch auf der Page!
Aber hey…wer schaut hier eigentlich noch drauf?
Zumindest schlittert ein paar Augen gerade über diese Zeilen, die eigentlich gar nix vermitteln. Ätsch!
So, nun seid ihr beiden hier angelangt und könnt mit einem lockeren Rechtsschwenk eine neue Playlist, oder besser gesagt neue Fav’s aus meiner Plattenkiste bestaunen.
Wenn ihr dann brav hier weiter lest, erfahrt ihr, dass ich am Freitag endlich wieder mal im Club aufleg…und zwar im Wohnzimmer. Da gibt’s dann einige der neuen Errungenschaften zu hören, vermischt mit typisch funky Stuff (je nach Lust und Laune auch gerne mehr!), good ol’ HipHop und heißen Arschwackelbeats der neueren Generation. Ahh…schau ma mal was los ist und dementsprechend werdet ihr gefüttert! Ehrenwort.
Unterstützung is auch noch im Anmarsch! Mehr wird nicht verraten…Special Guest – wie es so schön eingetragen wurde, is ja immer für ne Überraschung gut. Vorweihnachtliche Vorfreude Der Kollege kommt zum Glück ohne lästiges Geschenkpapier drum rum!

Mighty T.


-----------------------------------


Der Honey hat hier auf der Page wohl n Zündholz fallen lassen...

Sehr erfreulich, dass man sich so an der Diskussion beteiligt. Das zeigt, dass nicht jeder teilnahmslos rumsteht und auf die nächste Flatrate-Party wartet. Wobei ich das den Kollegen Desch und Shoesta eh nicht nachsagen würde;)


Das Thema kursiert bei uns ja schon länger im Hintergrund. Man unterhält sich mit Kollegen, die mal „Stars“ waren oder immer noch stramm versuchen die Waage zwischen dem „Business“ HipHop und der Kultur auszugleichen. Doch ich denk, wir HipHopper (oder die abseits des MTV-Hypes aka BlingBling) sind nicht die einzigen, die so was trifft.

In Zeiten von so netten Community-Seiten wie MySpace oder YouTube tun sich da einfach andere Welten auf, in denen man schnell versinken kann. Man wird mit Medien bombardiert und kann rund um die Uhr konsumieren. Da ist es beinahe schon wieder verständlich, wenn Konzerte oder vor allem DJ-Abende immer weniger besucht werden. Ich denke manch einer oder vor allem die Jugend, weiß mit diesen (doch guten) Werkzeugen oft nicht umzugehen. Als Ergänzung für Promotion oder Infobasis sind diese Seiten gern gesehen. Ein ganz entscheidender Punkt geht dabei aber verloren…die Kultur. Naja, das sind zumindest ein paar negative Fakten der neuen Medienwelt...

Hinzu kommt wohl auch der massive Überfluss an Programm in vielen Läden. Vor allem bei den Elektronikern, hat wohl keiner mehr einen Durchblick bei den vielen Namen - wenn er denjenigen überhaupt lesen oder aussprechen kann.

Schlimmer ist jedoch das fehlende Interesse der neuen Generation! Egal auf welche Art von Medien oder sogar Lebensbereiche man das umlegen will. Berieselung ist angesagt...traurig. Wo bleiben die Fragen? Das ist meine größte.

Es stimmt in der Tat, dass wir noch anders hineingewachsen sind… Damals war es eben noch was Besonderes das Demo (ja, in Form einer Kassette!) eines Dendemann in den Händen zu halten. Es gab eben nur wenige Medien. Also war klar, dass man diese auch nutzte zu den Zeiten, wenn eben „Tribe Vibes“ auf FM4 startete oder „Yo! MTV Raps“ lief. Wir kamen an unsere Infos und lernten uns vieles oder beinahe alles selbst. Der gute „Pause“-Trick bei der Aufnahme von Mixtapes oder mehrere Spuren übereinander legen, in dem das Tape x-mal kopiert wurde. Klar, heute geht das schöner und einfacher, worüber wir auch alle froh sind! Was ich damit sagen will ist, dass man sich ein Lebensgefühl, die Kultur oder Zugehörigkeit zu einer Szene nicht downloaden kann!

Jaja…vielleicht werden wir auch nur älter.
Es gab Zeiten, da war man stolz darauf, besondere Bands in der heimischen Gegend zu sehen und das vielleicht auch noch selber zu organisieren. Die Abende waren damals beinahe grundsätzlich dick. Ob Elephantenrunde, die Eskapaden, Drum’n’Bogaloo oder HipHopSnacks…wir waren ein fester Bestandteil in der Szene. Und sind das auch immer noch! Der eine mehr, der andere weniger. Fakt ist, wir lieben den Scheiß wohl genauso wie damals. Doch die Frage, ob man sich wieder in sein Kämmerlein zurückziehen sollte, um seiner Leidenschaft alleine zu frönen, stellt sich immer mehr. Der Sinn Leuten eine Kultur näher zu bringen geht leider etwas verloren, wenn man von „Bekennenden“ Fragen gestellt bekommt, die keine im Grunde keine sein sollten. Wenn so genannte HipHopper heutzutage mit dem Begriff „MPC“ nichts mehr anzufangen wissen…Schlagworte wie {http://www.k-web.ch/funline/hiphop/lexikon.htm#s „Skillz“} oder {http://www.k-web.ch/funline/hiphop/lexikon.htm#f „Flow“} ausgestorben sind, dann fragt man sich, ob Nas und Shoesta nicht doch recht haben: „HipHop is dead“.


Leider hilft’s aber nix, hier rumzuheulen oder gegen Windmühlen zu kämpfen. Es muss reagiert werden. Und das werden wir für unseren Teil machen. Gezwungenermaßen? Ein bisschen. Es wird sicher noch ein paar nette Bookings unsererseits im Club geben, die werden aber rarer ausfallen. Jetzt heißt es erst mal sich sammeln und um Basics kümmern. Die Liebe dazu wieder entdecken, denn die hatte in letzter Zeit doch an manchen Stellen darunter gelitten…
Fakt ist jedoch, dass ein gewisses Blut in uns fließt. Daran können wir eh nix ändern. Selbst wenn wir das Handtuch weit weg schmeissen würden, hätten wir wohl nach ein paar Monaten die Schnauze voll davon. Also Trübsal blasen is eh nich.

Aber den {http://www.bogaloo.de/allstars/reini/index.html DonWimmerl} versteh ich wohl das erste Mal so richtig, wenn er meint „junge Leute müssen her“ – aber wo sind die????

Fragen über Fragen…
…un es knistert weiter.


-----------------------------------


So, meine Freunde der gepflegten Polka...

Am 20.10.06 ist’s soweit! T’n’T kommen mit mächtig dicken Zündschnüren aus Monaco Hockeyheide angereist und haben ein wenig Hot Wax für euch dabei. Zugegeben kein neuer Scheiß, zugegeben nicht immer tanzbar. Dafür feddige, dicke Beats mit einer Brise Funk & Soul, vermischt mit Hip & TripHop = Ohrenschmaus!
Früher – ja, wir denken oft daran, aber wer macht das heut zu Tage schon noch? In Zeiten von UK Underground, Speed Garage über 8Bar, Grime, Eski & Sublow – ja so heisst das im „JETZT“ – ist es gar nicht so einfach, die alten grooves noch hoch zu halten. Früher sagte man Trip Hop, Acid Jazz, Downtempo & Headz. Oder einfach „Tanzwuchteln“, um den altbekannten und fabelhaften Parfumeur der Tanzfläche DonGiuseppe Duftschmied zu zitieren.
Damals war das Neuland und fu***** freaky! Also Lunte angezündet und die Beats werden euch treiben. Locker Cuba schlürfen, large statt small talken und den DJ’s ab und zu gebührend zunicken – ein Hüftschwinger hier, eine Lady im Arm da. Clubbing & Loungin’ im Wohnzimmer quasi. Wir sind selber gespannt was dabei rauskommt...und ich hoff, dass ich Herrn Wirth da gut unterstützen kann. Mein Fundus is da erheblich kleiner als seiner...hehe. Aber selbst in meinen Kisten kann man deep gehen! Diggin` in the crates so zu sagen...
Man könnte es ‚whatever hangout` oder in anderen Worten: ‚listening session’ nennen!
Und wer in geschlossenen Wildleder Birkies tanzen geht, dem spendieren wir auch die eine oder andere Schorle.

Oder so...

-----------------------------------

Heidiho!
Gestern war ich mit'm Arno bei Puts in München...fein war's, kann ich da nur sagen!! Purer Rapshit! Jeder machte quasi alles! DJ, MC, Beatbox, MPC, Acapella, Freestyle und a bissl was für's Publikum zum mitmachen. Unterstützt von Expligiani mit feinen Tunes (sehr funky!) war der Abend wirklich fein.
Erheiternd war, dass die Westküstler einen Tourmanager aus London dabei hatten...Gez. Selbiger hat letztes Jahr OneSelf begleitet! Freudiges Wiedersehen auf der immer wieder scheinbar so kleinen Welt...
Also stärkt euren Nacken und zieht den Gürtel für morgen enger. Es wird zum nicken und grooven eingeladen bei feinstem erdigem HipHop der alten Schule.
Be there or be square...
Tom


-----------------------------------


Mesdames et messieurs,
der Event des ehrwürdigen Outsides steht bevor!
Und ich sitz in München fest!
Die Snacker kassieren heut, Oz, Stoss und Reini lassen das Vinyl rotieren und es sind eigentlich eh alle am Start! Eine Hommage an gute alte Zeiten! Umso ärgerlicher...
Als Trostpflaster werd ich mir aber OneSelf genehmigen (Wir erinnern uns an den dicken Gig im Club letztes Jahr!). Immerhin.
Wollt ebenso noch auf ein lesenswertes Update hinweisen, dass ihr hier findet.
In diesem Sinne! Geniest die Sonne, den August und BBQ!
Tomson


-----------------------------------


Eigentlich war's Diesel und die Reise ging nicht in die Finalstadt, sondern nach Lüneburg um dort am Samstag gemeinsam mit Bap Norris, dem Funk-Master, das dortige Stadtfest zu beschallen...

Nach einer langen Reise durch beinahe ganz Deutschland kamen wir nicht ganz unbeschadet im Norden an. Bei Leipzig wurden wir durch ein starkes Gewitter mit golfballgroßen Hagelkörnern (meine Fresse!!!) aufgehalten – das war richtig unspassig! Die Front des Autos verlor einige Teile und Dellen sind sowieso Programm bei so was…wie wir später in den Nachrichten sahen, kamen wir aber gut davon! Auf der weiteren Fahrt konnten wir noch einen Vogel auf der Frontscheibe, einen mehrmals verschossenen Ball, gut investierte 50 Cent für WC, zu kurze Fußballeinblicke an Raststätten und jede Menge Sprechchöre verbuchen…
Nach der Tortur waren erst mal ein paar Cuba auf dem Stadtfest angesagt. Wir kamen mit einer Gruppe
Capoeira-Tänzer aus Brasilien in einer richtig fetten Studenten-WG mit 9 Bewohnern unter. Nochmals vielen Dank an Chrissi, Sedef & Co!
Am nächsten Nachmittag konnten wir ganz gechillt am Nachmittag auflegen und kicken. Abends spielten dann zwei Bands vor uns, die den Leuten einheizten. Nach’m Konzert is bekanntlich als DJ immer schwierig…aber wir hatten Glück und die Pause für’s Bier blieb sehr kurz. Die Meute stieg voll auf unseren Sound ein und feierte mit uns, bis die Jungs vom Trachtenverein meinten, es hätte ein Ende.
Auf einen Sprung kamen wir noch in die hiesige {http://www.wunderbar-lueneburg.de/ Wunderbar} mit, in der die After-Show-Party stattfand. Konditionsbedingte Aufgabe war aber vorprogrammiert…
Wir hatten Spaß in Lüneburg und wünschen gutes Gelingen für’s Lunatic-Festival

Bereits schon mal erwähnt wurde die WM-Raportage der Töpfe! Hier ansehen!

Nächstes Wochenende drehen wir den Spieß mal um und schreiben uns den Funk größer auf die Fahnen. Mit den Poets of Rhythm konnten wir eine wirklich sehr hochkarätige Funkband an Land ziehen. Nicht umsonst veröffentlichen die Jungs auf Ninja Tune!
Unterstützt werden sie von alten Bekannten – Jazzafact aus Passau! Miquee, Don und Romulus sind der harte Kern, der ehemaligen HipHop-Liveband, die uns sehr feine Abende bescherte. Dass das Trio auch ohne Live-Band für hervorragenden Sound steht, haben Sie oft genug bewiesen…

Übringens gibt's ne neue Playlist von meiner Seite...

C ya next week!

DonTomson

-----------------------------------


6 Jahre und kein Ende in Sicht!!

Da Honey hat’s scho fein analysiert, die Lage. Und genau so sieht’s aus…ein Teil von uns wird sicher nicht erwachsen! Deswegen werden wir weiterhin Scheiben drehen, stundenlang am Telefon hängen, hunderte Kilometer fahren, unser letztes Hemd für Promotion ausgeben, mit rauchenden Köpfen neue Ideen aushecken und trotz stapelweise Arbeit und dem Wunsch nach Freizeit doch wieder für die Snacker in die Preschen springen.
Umso mehr freut’s uns, wenn ihr uns an unseren Abenden besucht oder wir Feedback für unser Schaffen bekommen!

„Das verflixtre siebte Jahr“ lief schon im Club gut mit vielen Neuerungen, Veränderungen und alten aufgegriffenen Ideen. So soll’s natürlich auch bei uns sein! Wir haben einiges in petto…und versuchen natürlich so viel wie möglich umzusetzen. Also Augen und Ohren auf!

Noch kurz angemerkt:
Nächstes Wochenende skind wir in Rosenheim bei der Beatsliga in der ehrwürdigen Asta zu Gast. Rockin’!

Der Gig von und mit den U-Cee & Co in Landshut im Jamrock hat sich um genau einen Monat verschoben...das Ganze findet jetzt am 18.März statt! Tut nix zur Sache, denn gerockt wird so und so!

Check: HipHopSnacks.com

Man dankt für die Aufmerksamkeit…

Tom

-----------------------------------


Yoa.
Pünktlich für's neue Jahr gibt's die 'ne neue Liste mit meinen ein paar netten Alben. Auf der kommenden HHS-Seite wird's dann zusätzliche Playlists mit den All-Time-Favourites der Snacker geben.

Am 20. Januar besucht uns ein alter Bekannter mit superleianden Beats in der Tasche. Gemeinsam mit DSL werden wir Snacker das Wohnzimmer beschallen, während oben DJ Snoop mit feinen Soul/Funk/Rare Grooves das 'Cocktail Clubbing' untermalt. Wird sicher ein netter Abend mit grooviger Musik! So watch out!

Tom

-----------------------------------


Weihnachten ist draussen!

Schön war’s… feines Fressi, Brettspiele und Rotwein machen das Fest immer wieder familiär;)
So ging’s auch am Sonntag im Club zu. Traditionelles Treffen vieler Bekannter und Party im Wohnzimmer! Dieses Mal zusammen mit Baptizzle Norris, dem Godfather of Funk. Wir hatten viel Spaß und Cubas! War wohl nicht schwer zu bemerken anhand mancher Tracks – but it’s Party, ya know! Der Abend reiht sich auf alle Fälle an die letzten legendären Weihnachtsabende ein…Sowohl bei uns unten, als auch bei der D’n’B-Fraktion oben.

Die neue Homepage steht schon in den Startlöchern!!! Lediglich die ersten Inhalte müssen wir einhacken und ein paar kleine Feinheiten ändern, dann sind wir nach langer Zeit endlich wieder online! Ihr werdet erfahren wann… Check it out!

Und noch ein Date zum Vormerken: Am 20.01.06 kommt der DSL mal wieder zu uns! Mehr braucht man dazu wohl nicht zu sagen!

Außerdem steht das neue Jahr vor der Tür. Schon mal vorab einen Guten Rutsch an euch!!!

Tomizzl


-----------------------------------


Kein Platz im Tourbus…

Genau so, genau so, genau so sah es aus! Und trotzdem waren wir alle geflasht von der MC/DJ-Kombo!

Dende brachte viel neuen Stuff (der demnächst auf seinem Album sein wird) und alte Klassiker, die immer wieder kicken! Dem Meister des Wortspiels (aka Luis Beton, Dönerteller Versace oder Laru SS O) hat’s definitiv gefallen und so hat er mit Mirko noch ein paar Songs auf die normale Show drauf gepackt. Freestyles vom Dende?! Wann haben wir das schon mal erlebt! Mirko packte auch ein paar Tricks aus der Kiste und sorgte mit seinem DJ-Set für offene Ohren und Münder. Eines der besten DJ-Sets, die ich live bisher gesehen hab (klar, da der Entertainment-Faktor mit AC/DC am Anfang doch sehr hoch liegt!) We love that shi**!
Aber das schönste war für uns, das dieser Abend wieder etwas Jam-Charakter hatte. So wie wir das von früher kennen und lieben. Honey und meine Wenigkeit drehten deshalb wieder einige alte Underground-Scheiben auf, was uns verdammt viel Spaß machte. More to come!

A propos Underground. Am Samstag waren wir erneut zu Gast auf Passau’s Partyhighlight beim David im Keller. Blockparty-Style mit allem was dazu gehört. Von Rückkopplung, über Getränke-Mangel, zu brechend voller Bude bis hin zu Freestyle-Action von DJ’s und MC’s. Hat wirklich Spaß gemacht. Wir kommen immer wieder gerne!!

Die letzte Pladde wurde auch schon erraten, deswegen schieb ich gleich ne neue nach:
Gesucht wird das Album einer österreichischen Crew. MC + DJ, ursprünglich aus Innsbruck. Die Kollegen waren schon des Öfteren in verschiedenen Konstellationen bei uns zu Gast. Bisher haben sie zwei Alben + einige Features veröffentlicht. Es gibt viele „Gute Gründe“ dieses Album zu Hause zu haben!

Tom

-----------------------------------


So, Leudde...

Die Saison ist ja schon einige Zeit im Gange; zumindest lässt sich mal eine kurze Zwischenbilanz von Seiten der Snacker ziehen.

Der Auftakt mit unseren DJ-Kollegen Trishes, Functionist und Beware vom österreichischen Vorzeigesender hatte es schon in sich. Wir hatten alle richtig Spaß, was bedeutet, dass man sich in Wien oder Niederbayern wieder sehen wird. Weiter ging’s mit Denyo und Mad, die einfach nur souverän in Sachen Entertainment sind. Am Schluss durften wir (wie die letzten Male…) ein paar rare Tracks aus Mad’s Plattenkiste lauschen, während er über Technik und DJ’s fachsimpelte. Wie geil!
Natürlich waren auch wir ein bisschen unterwegs und das nicht nur in unseren 3 Residencies. Hervorzuheben sind sicherlich die DVD-Release-Party von Völkl in München, auf der wir mit Mono & Nikitaman spielten. Premiere war fett, die Show ebenfalls (obwohl wir die 7“ für das Ragga-Duo drehen durften;). Ausserdem waren wir schon des öfteren im PlanB in Passau – an dieser Stelle dicke Props an die Passauer Crowd, die auf unseren Scheiß immer wieder abfeiern. Thank ya!! Ebenfalls in Passau war die YingYang-Party der Extra.Nacht mit vielen Leuten sehr gemischtem Sound, einem souveränen DJ Snoop und zu frühem Ende(was uns allerdings a bissl recht war, da wir am Vorabend im Platinum schon unser Pulver verschossen hatten!) Am Tag darauf waren Honey & Olly im legendären 1210 Club in Hirschau neben dem mächtigen Monte Kaolino. Und weil’s da so schön war, besuchen wir die Jungs bald wieder. Dida und Honey haben Kindheitserlebnisse beim Rüssel gepackt und sich gleich mal fotografieren lassen!! Bin neidisch;)

Nun gut…das war. Aber was kommt?!
Dendemann & Mirko Machine zum Beispiel!!! Zeit wurde es aber auch, meinen wir!! Wird definitiv ein richtig guter Abend, mit genialer Show, wie wir bisher mitbekommen haben. Da bleibt man einfach nur Fan!

Wir basteln auch grad am Programm für kommendes Jahr…und das sollte unserer Meinung nach noch besser werden, als das derzeitige (wenn das noch geht?!?). Ebenso gibt’s demnächst auch wieder einigen Stuff von uns, auf den wir alle schon lange gewartet haben! Haltet AUGEN und OHREN offen, denn wir sind „Deine HipHopSnacker“!

Ich freu mich euch zu sehen!

P.S.:
Es geht um das erste Album einer Crew aus LA, die aus 3 Mitgliedern besteht. Ein MC von Ihnen schimpft sich Iriescience, der DJ ist auch durch die Turntable-Crew Beat Junkies sehr bekannt geworden. Außerdem sitzt da noch ein namhafter MC/Produzent mit an Bord, der schon viele Features hinter sich hat. Ich denke, das Rätsel ist nicht schwer zu lösen, also her mit den Mails – dafür gibt’s Goodies!

Grüße aus Monaco Ciddy! Ich freu mich jedenfalls wieder tierisch auf den Club!!!

Da Stubenhocker

-----------------------------------


Yoa.
Kurzes Update...
War doch ein feiner Einstand! Den Jungs von FM4 hat's gefallen! Uns auch...Da wird sicher wieder was gehen:)

Jetzt freuen wir uns aber erst mal auf die Beginner!

Zwischendurch sind wir auch etwas unterwegs und haben auch wieder ein paar neue Termine reinbekommen:)

Ich bin ja seit 2 Wochen in München stationiert (thanks to Fonse & Co for the support!). Die Wohnungssuche ist zwar stressig, aber es ist ein Lichtlein am Ende des Tunnels!
Wenn da mal wieder alles in Reih und Glied ist, gibt's sicher auch mal was von hier aus zu berichten.

Ah ja, die Antwort der letzten Platte findet ihr nebenan. Das neue Rätsel kommt bald!

Grüße nach Lower Bav!


-----------------------------------


Moin, moin…

Der Start der neuen Saison steht kurz bevor. Uns juckt’s auch schon in den Fingern!
Kein Grund, dem nicht vorhandenem Sommer nachzutrauern, den der Herbst wird dick!!
Lasst euch überraschen…wir haben da ein feines Programm für euch geschnürt.

Die Snacker sind auch wieder „On the road“…ein paar Dates hab ich schon eingegeben – weitere werden folgen.

In dem Zug hätte ich auch gleich ein paar Karten für ein Konzert abzugeben:

Jeru The Damaja spielt am 23.09.05 im Kulturspeicher in Regensburg.
Unser Kollege U-Cee von IPF Entertainment hat mir 5 Karten mitgegeben: VVK 11 EUR. Wer Interesse hat, einfach melden.
Übrigens gibt’s da auch ein wenig Support von mir – watch out for Flyer!

Leider hab ich keine Antwort auf mein letztes Top-Ten-Album erhalten…obwohl’s nicht schwer war.

Trotzdem neuer Versuch:

Ein DJ-Album. Der Kollege hat uns schon des Öfteren im Club besucht. Wir haben einige seiner Tracks sicher auch mal rauf und runter gespielt. Das Album ist auf einem Kultlabel erschienen, bei dessen Name einem ein „Stein“ vom G fällt – somit könnte man meinen ein „Happy Bear“ zu sein.

Die Antwort liegt also auf der Hand;)


Bis peter

-----------------------------------


Sodala…

Leonberg liegt hinter uns. Fein war’s!
Trotz der kurzen Spielzeit haben wir doch noch a bissl was rausgekitzelt. Einige Aktionen von uns auf der Bühne waren sicherlich fragwürdig;) Naja, wir haben mit euch gefeiert und das ist gut so!

Am Samstag sind wir zu Gast im Massinger Treff – back to the roots!

Außerdem war da ja noch was mit meiner Playlist:
Auf meine letzte Antwort hab ich ne richtige Antwort erhalten.

Nun zum nächsten Album.

„Die beste Rap Platte des Jahrtausends“ konnte mit einigen Klassikern glänzen. Wieder ne klassische MC/DJ Kombo. Der MC strotzt nur so vor Metaphern und verbuxelten Wortwitzen, dass man nach 20 Mal hören, wieder was Neues entdeckt! Der DJ macht mittlerweile auf Electro und war vor der Kombo bei „Fettes Brot“ DJ. Es gab leider nur 2 Laben und diverse Maxis / EP’s von den beiden – aber da ging’s extrem sportlich zur Sache!
So schwer isses nu nich mehr…

Da Tom

-----------------------------------


So, Leudde.

Vorab ist die neue Main Concept LP beäugt worden

Die Sommerpause ist nicht wirklich eine (wie jedes Jahr) und wir sind alle on fire!!
Unsere Swinger deklarieren den „Summer of love“ und der Kies halt selten so schön gebrannt…

Wir haben einen ereignisreichen 2.Teil der Saison hinter uns.
Da war der Abend mit Sepalot, Free’z & Esther, der verdammt viel Laune bereitete, Immo & Les Freaqz mit bombastischer Show und Wahnsinns-Stimmung und nicht zu vergessen der OneSelf-Act!!!
Da wir eh keine Lorbeeren haben, auf denen man sich ausruhen könnte, basteln wir schon wieder am Herbstprogramm für euch! Da gibt’s wieder einige Schmankerl! Alles weitere wird sich zeigen…

Ihr habt’s vielleicht schon bemerkt, dass meine TopTen nicht grad vor Frische strotzen;)

Aus diesem Grund möchte ich jetzt mal loslegen und so was wie meine „All-Time Favourites“ einhacken – soweit man so was behaupten kann. Oskar hat’s vorgemacht…jetzt wird’s weiter geführt. Da die Top Ten meine HipHop Sternchen darstellen soll, gibt’s auch nur diesen in der Liste. Die Reihenfolge ist nicht wirklich zu beachten…

Um das Ganze etwas anzuheizen, werde ich euch jede Woche einen Hinweis zu dem Track/der Platte geben. Wer mir dann innerhalb einer Woche ne Mail mit der richtigen Antwort schreibt, bekommt ein kleines Paket mit Mixen von HipHopSnacks & den Allstars und kleinen Give-Aways!

Also hier der Hinweis für Platz 10:

Es gab nur ein Album dieser Gruppe, die aus zwei Künstlern besteht. Ein namhafter Produzent mit eigenem Album und ein sehr bekannter MC, der mittlerweile sein 2. Soloalbum draussen hat. Beide wurden x-mal gefeatured! Der „African Dream“ ist eine meiner All-Time-Fav’s und wurde im Bogaloo zelebriert. Der MC hat ausserdem ein legendäres Album mit seinem Partner Mos Def aufgenommen…So let me know!


-----------------------------------


Sers.

Fein, fein was da so los war!
Stylepark war einfach spitze...über One Self braucht man wohl nix verlieren! "Bluebird" rotiert bei allen Allstars und die Show war genial! Die Jungs kommen definitiv weider! Soviel ist klar.
Samstags konnten sich unsere Skater endlich auf der Ramp austoben! Das Ambiente stimmte: Coole Pipe, fette Visuals, treibende Moderation, heißes Publikum und gut servierte Musik von unseren Goldenen Rookies! Drinnen ging's dann einfach weiter und die Party wurde dick!

Und an Lago hama jetzt auch schon hinter uns! Das Fest ist definitiv traditionell! Tradionell gut! Viele alte bekannte Gesichter, musikalischer Veteranen-Style und Drinks soweit das Auge reicht;) Ein sehr feiner Abend!!

Wir sehn uns auf dem Fußballplatz!

-----------------------------------


Boah!!

Was war das für ein feines Konzert am Freitag!!

Anfangs war alles etwas chaotisch (Soundcheck, als die Leudde schon drin waren…), aber hey…das tat dem Vibe der Jam keinen Abbruch!

Die Flowkiste aus Regensburg mit einem grandiosen Warm-Up, das die Meute auf die Tanzfläche brachte und so manche Kehle anheizte. Respect!

Flowin’ Immo & seine Freaqz spielten nach kurzem DJ-Einsatz nahtlos weiter. Wie sich im Laufe des Konzerts heraus stellte, war die Freakshow mit Flow nicht zuviel versprochen!! Immo’s famose Einlagen als Komödiant und Showmaster suchen seinesgleichen. Aussagen wie „Vergiss Helge Schneider!“ oder „Der Typ muss zu Viva!“ hörte man an allen Ecken des Clubs. Allerlei Spielzeug aus Immo’s Tasche sorgte für dementsprechende Erheiterung.
Die Show war musikalisch breit gefächert. Von Reggae Vibes, zu soulful Tracks über funky Shit zu bluesigen Songs. We like that shit!! Bei der Zugabe wurde gebreakt und getanzt. Jacko’s Billy Jean zieht immer wieder und ist live einfach noch schöner.
Minutenlanger tösender Applaus sorgte für die nötigen Credits für die Künstler!
Der Abend wird wohl noch lange in unseren Köpfen bleiben und sich als nahezu legendär in die HHS-Abende einreihen…Thanx!!

Nun freuen wir uns auf den Stylepark mit einem Hammer Act von der Insel!!
DJ Vadim besucht uns mit seinem neuen Projekt OneSelf feat. DJ Vadim, DJ Woody, Yarah Bravo & BluRum13. Diese Combo sorgt wirklich für ein aussergewöhnliches Show-Erlebnis – wir haben’s am eigenen Leib erfahren! Also checkt die Infos, die ab jetzt regelmäßig online kommen. VVK-Stellen und Preise werden bekannt gegeben! Big Act from Ninja Tune, ya know!!

Am 16.Juli findet der Bogaloo Football Cup 2005 statt. Die Teams werden bereits gecastet, die Trikots auf Hochglanz gebracht und alte Schlappen geklebt. Vergesst die Sonnencreme nicht – bisher gab’s in jedem Jahr Sonnenstiche en masse!

Sers!


-----------------------------------


Yes yes yoa!

So Leudde, am Freitag kommt Immo zu uns! Wird ne feine Sache! Wir freuen uns drauf und hoffen ihr seid dabei, wenn wir unseren Freak rauslassen!

Ausserdem ist ja ein 8seitiger Bericht übers Bogaloo in der Geo Special Bayern. Ist wirklich gut geschrieben – das treibt ein breites Grinsen in unsere Gesichter. Thanks for the credits!!!
Aber lest selbst…

Nächstes Monat gibt’s ausserdem richtig was auf die Lauscher!!
Wir konnten DJ Vadim mit seinem neuen Projekt „One Self“ für den Stylepark gewinnen! Über diesen Namen oder auch Ninja Tune (UK) braucht man wohl keine Worte verlieren…Absoluter Pflichttermin! Der Kollege hat u.a DJ Woody, Yarah Bravo und BluRum13 im Gepäck…also ist ne packende Live-Show mit irren Beats und Styles garantiert!

Am Sonntag läuft wieder die Bogaloo Radio Show.
Zu hören sind dieses Mal die Zionic Jungs, sowie Olly, Honey, Tom & funky Bap Heller. Reinlauschen und genießen...

Abschließend noch eine längst überfällige Review...

Bis damnext!

-----------------------------------


Am Freitag war unser 3. Auswärtsspiel im Gloria.
Wie zu erwarten, war auch das wieder sehr nice! Es waren zwar nicht so viele Leute wie das letzte Mal – das tat aber der Stimmung keinen Abbruch. Mein Warm-Up war sicherlich zuviel durcheinander, der Desch hat’s aber gerichtet, woraufhin da Gluth und Makossa straight weiter spielten, bis die Boxen rauchten! Alles in allem, also ein gelungener Abend in Ratisbona!!
Schön auch, ein paar unserer Ausreißer wie King Cole, Killah Bee Maxi Hummel, Freakin’ Fonse oder Smooth Janosch wieder zu sehen!

Noch ein paar Ankündigungen meinerseits:

Am Donnerstag spielt Goldbrunn’s Finest Rainer Hirl an der Gitarre…absolut irrer Style und unglaubliche Technik! Hört euch den Kollegen bei uns im Club an!

Für unser nächstes Konzert am 10.06.05 mit Immo & Les Freaqz und den Flowkiste Jungs aus Regensburg gibt’s in den nächsten Tagen immer wieder Infos, Interviews, Soundsnippets. Stay tuned!

Playlists und Reviews folgen…

Bis denn!

Da Tom


-----------------------------------


Yoa, Folks!

Das ist also meine eigene Page…

Da wir schon zu so einer Ehre kommen, werd ich euch natürlich immer wieder mit interessanten Geschichten, geheimen Hintergründen, aufregend Belanglosem und brandheißen Schwachsinn versorgen!
Da wird sich mal ein Mix-Download einschleichen und die Top Ten mit meinen All-Time-Classics kommen auch!

Reviews gibt’s natürlich weiterhin zu lesen – unter eigener Rubrik!
Neuerdings auch ab und an mal in regionalen (Party-)Magazinen. Watch out!
Alle anderen Ankündigungen und viel mehr Wissenswertes gibt’s auf der HipHopSnacks-Page! Wie gehabt…

Stay fresh!

Da Stubenhocker

-----------------------------------

Update: 03.12.07