review: house

Spiritual South - Slipstream // V/A - This Is Afro Art

DOPPELREVIEW! Spiritual South gibt sich die Ehre aufs Neue und veröffentlicht in Kürze die 12" "Slipstream" auf Afro Art Recordings. Und das ist nach "Jazzroom" schon wieder so ein Hammerteil, was eigentlich auch gar nicht anders zu erwarten war und auch auf die meisten Releases des Labels zutrifft...

Das Vinyl ist überwiegend auf die auflegende Abteilung zugeschnitten, ich kann es aber jedem ans Herz legen. Slipstream ist ein aufregender Samba im Houseformat, der die Extremitäten sofort zum Schlackern bringt. Vocals gibt’s dazu in Poetrymanier von Philly's High Pristess Kiapella, die ziemlich an Ursula Rucker erinnern. Dazu gibt einen guten Beats Remix und Accapella-Versionen. Auf der Flip ist der Track "Stars" zu finden, der zum einen in einer futuristischen Funk-Brokenversion daherkommt und zum anderen - mein favourite - als QAF Breach HipHop-Mix äusserst reizvoll (nach Domu) klingt.
Was aber noch besser ist: gleichzeitig kommt auf Afro Art eine unmixed-Compilation raus, die die besten Tracks der letzten Jahre enthält. Ein absolutes Schmankerl kurz vor Weihnachten für all diejenigen, die gerne percussiven, jazzigen House mit Brasil- und Afroeinflüssen hören. Insgesamt sind's 13 Tracks u.a. mit den Klassikern wie Spiritual South's "Jazzroom" und "Green Gold" (Track of The Year in Gilles Petersons World Wide Show!!).
Diese CD kann ich allen Lauschern - ob fürs Auto oder in heimischen Gefilden - wärmstens empfehlen. Das meiste war vorher nur Vinylsammlern vorbehalten. Beides gibts offiziell Ende November / Anfang Dezember. TIPP!!

Tracklist "This Is Afro Art":
Jazz Room
Ufo In Brazil
Dream Rabbit
Green Gold
Hi Life
Batucada Ostinata
Cannonball
Headspace Lullaby Pt.2
Skarada Dub
Get Set
Soul Call
Private Sunshine
Season Of The...

03.05.2005 / Matthias Desch / mail


<< zurück

diese seite ist teil von dem hier: reload the bogaloo.