review: hiphop

Kid Koala - Some of my best friend are djs

Einer DER Dauerbrenner….

…die bei mir in der hot rotation sind. Denn der Junge hat wirklich was drauf! Musikalisch wie
technisch! Das 2003 veröffentlichte Album „Some of my best friends are djs“ ist eine äußerst interessante Ansammlung von Jazz, Downbeat und HipHop. Und wie immer machts die Mischung! Die hat er!
Tolle Skits, fein ausgesuchte Samples, exakte Scratches und Beat-Cutz machen dieses Album einzigartig und für jeden Musiker und DJ unverzichtbar!
Turntablism wie man ihn kennt, tritt hier völlig in den Hintergrund! Wenn hier jemand annimmt dass die Platten von vorn bis hinten einer Penetration exponiert werden, liegt er einfach und definitiv so was von falsch!; denn „Kid“ setzt seine Cutz und Loops nur zur jazzigen und musikalischen Unterstützung ein. Das macht er allerdings mit Perfektion!
Hier ein gelungener Cut, da ein wenig Tempo raus oder kurz mit den Fingern ein Trompeten-Solo; alles sitz und passt! Bewundernswert! WOW!
Egal ob „Basin Street Blues“, „Vacation Island“ oder „Flu Season“, jeder dieser Tracks ist einzigartig!
UNIQUE!!

27.01.2006 / dIda / mail


<< zurück

diese seite ist teil von dem hier: reload the bogaloo.