review: drum'n'bass

Benny Page / Visionary: "Turn The Lights Down" / "Soundboy Burial" || Digital Soundboy

Der 3te Release auf dem Label Digital Soundboy aus Leicester steht nun endlich in den Plattenregalen...

Musik war schon immer ein wichtiger Bestandteil in Benny´s Leben. Mit 11 Jahren schwärmte er für Hip Hop. Damals wurde er sehr stark von Artists wie Dj Premier, Snoop Dog und DR. Dre beeinflusst. Im Alter von 15 Jahren kam er zum ersten Mal mit Junglemusik in Berührung und lernte zugleich auf dem PC von seinem Vater wie man mit einem Sequenzer umgeht. Es dauerte nicht lange und sein erster Tune "Chainsaw" kam auf dem Londoner Label Cuttez Choices heraus und wurde von Major Deejays wie Brookie und Nicky Blackmarket gehypt. Sogar der legendäre John Peel spielte Benny´s erste Single in seiner Radiostation BBC Radio1. Ein weiterer Erfolg gelang ihm durch den Tune "Neckbreaker" (released auf Graff Series), welcher es sogar auf die Mix CD von Aphrodite 2004 geschafft hat. Auf Grund diesen Erfolges durfte er sogar den Classic Hit "Stalker" von Aphrodite remixen.
Zusammen mit dem Artist Visionary steht nun seine neueste Singel "Turn the Lights down" in den Plattenregalen. Mit reggae Samples, tuffen Beats und warmen Sub-bässen kommt ein vibranter Party-Vibe auf und wird mit Sicherheit einige Feuerzeuge aus den Hosentaschen zum leuchten bringen.
Auf der Flip befindet sich der Artist Visionary mit "Soundboy Burial", welchen man schon als Dub im Essential Mix von Shy Fx vorhören konnte.

Hörprobe (winamp mp3 player)

A: "Turn The Lights Down"
B: "Soundboy Burial"

26.04.2006 / hatori / mail


<< zurück

diese seite ist teil von dem hier: reload the bogaloo.