review: funk/soul

Natalie Gardiner - California - Ramjac (RAM009)

Man wünscht sich mal wieder unverblümten, reinen Soul? Soul, bei dem die Stimme klar im Vordergrund steht? Dann ist in diesem Fall Natalie Gardiner’s neues Album genau das Richtige...

Natalie, geboren in Uppsala, Vater aus Ghana und Mutter aus Schweden, hat 2004 bereits Ihren ersten Longplayer auf Ramjac gemacht und teilweise war es recht still um die Lady aus Schweden. Letzte Woche kam dann ihr neuestes Werk hereingeflattert und das hat mich schier umgehauen. Dies ist ein einwandfreier Nachfolger ihres ersten Longplayers. Glasklarer Soul, von typischem minimalen Instrumentalwerkzeug begleitet und gleichzeitig astrein produziert. Die Beats, Hi-Hats und Effekte sind unverkennbar aus der Hand von RMJC. Interessant an dem Ganzen sind die zusätzlichen Effekte, die mit Natalies Stimme (zum Beispiel Back Vocals oder Echo) gemacht wurden. Von klassischen RnB über SingerSongwriter (Honey) und sogar mal ein 4/4 Uptempo Stück verheißen Abwechslungsreichtum pur. Allzuoft gibt es Stücke, bei denen gute Stimmen untergehen oder Instrumente nerven – hier ist das aber ganz und gar nicht so und genau das macht die Geschichte so interessant. Wer auf zarte Vocals mit frischen Beats und Geräuschen steht, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Schweden scheint doch nicht so kalt zu sein. Ab 12. November im Laden, einen Vorgeschmack kann man sich auf Ramjac holen. Klare 9 von 10 Seelen.

14.10.2007 / matthias desch / mail


<< zurück

diese seite ist teil von dem hier: reload the bogaloo.