review: techno/minimal

Clara Moto – Glove Affair – InFine

Nun zum zweiten Streich aus der beliebten Serie „Aus österreichischen Landen frisch auf den (Platten-)Teller“: Die neue Minimal-Prinzessin (so sagts die release-info zur platte, hihi) aus Graz legt ein absolut überzeugendes Debut auf dem französischen state-of-the-art Label InFiné hin!

Der Hit der EP ist ganz klar der Titeltrack, eine fantastisch produzierter Minimal-Hymne zum Augenschließen und Davonfliegen! Nach den drei Minuten von „Three Minutes“ fühlt man sich verträumt und verstört zugleich. Damit räumt „Pale Fire“ aber gleich wieder auf – und weil’s so schön ist mit allem Anderem auch noch gleich: Hypnotischer Hook-Synth, Bass und ein paar Drums, mehr braucht man nicht zum Abschalten!
Weiter so! Den Gigs in der derzeitigen Wahlheimat Spanien und im Rex-Club Paris werden dann sicher bald noch viele andere folgen!

25.11.2007 / defex / mail


<< zurück

diese seite ist teil von dem hier: reload the bogaloo.