review: groove

Apollo Gold – Schlichtes Gold

Project Mooncircle präsentiert dieses wundervolle Werk von Manuva (Total Chaos/Supercity) und dem upcoming Producer Szenario. Die beiden haben ein Konzept-Album erstellt – ein musikalischer Comic quasi.

70’s B-Movies und Marvel lassen grüßen! El Puno und Aro Fresh haben ein liebevolles Cover gestaltet, mit dessen Hilfe man sich „Sin City“-like Bilder im Kopf abrufen kann, die Manuva’s Raps lebendig machen. Jeder Track kann als Kapitel gesehen werden und beschreibt die Abenteuer des Helden Apollo Gold. 19 Storys, die mit schön staubigen Samples auf einem Boss Dr. Sample produziert wurden und sich anhören, wie ein Tarantino-Film! Minimal Oldschool! Szenario hat darüber hinaus noch ein paar Filmzitate gesamplet (was für eine Arbeit!!), die als Support zu jeder Story fungieren. Die Beats alleine veranlassen schon jede Episode von Apollo Gold und dessen Umfeld zu verfolgen…Manuva fasst das gekonnt in Worte, flowt wie eh und je – immer der Geschichte zutragend und fördert somit das Gesamtbild von Apollo Gold. „Schlichtes Gold“ ist weniger zum hören – man sollte die Tracks lesen! Genau das macht dieses Werk wirklich außergewöhnlich…nuff said! (hhs)

25.08.2008 / Tominoka / mail


<< zurück

diese seite ist teil von dem hier: reload the bogaloo.